Minigolfer eröffnen die Saison.

05.04.2011 08:28

50 Besucher trotzen beim „Tag der offenen Tür" dem Regen.

NDZ/Springe (vob). Trotz wiederkehrender starker Regenschauer nutzen 50 Besucher den „Tag der offenen Tür" des Minigolfsportvereins Bad Münder/Springe, um sich kostenlos an dem Spiel über 18 Bahnen zu versuchen und sich über den Verein und den Minigolfsport im Allgemeinen zu informieren.

Abzieher statt Schläger Die MSV-Mitglieder wischen die nassen Bahnen blitzschnell trocken.   Foto: vob

„Wir haben heute ein bisschen Pech gehabt, aber da steckt man nicht drin", sah Kassenwart Björn Henkel die schlechte Wetterlage mit Humor. „Die Bahnen sind mit Abziehern in Minutenschnelle wieder spielbar gemacht", erklärte er. Die Gäste, die trotz der Regenfälle kamen, hatten sichtlich Spaß nicht nur beim Minigolfen, sondern auch beim Klönen zu Kaffee und Kuchen und Bratwurst vom Grill.

Auf die am Freitag gestartete neue Saison hat sich der Verein gut vorbereitet: Die 40 MSV-Mitglieder haben auf dem 1000 Quadratmeter großen Gelände neben dem Hallenbad Netze geflickt, Defekte an den Spielbahnen repariert und sich um die Außenanlagen gekümmert.

Neben dem herkömmlichen Tagesbetrieb setzen die Jahr auf zusätzliche Veranstaltungen. So ist am 3. September wieder ein City-Cup für Springer Vereine geplant; trotz der mageren Resonanz mit nur drei teilnehmenden Gruppen im Vorjahr: „Als wir noch in Bad Münder stationiert waren, hat der Cup im ersten Jahr auch nur wenige Besucher angelockt. Dennoch ist daraus später eine beliebte Veranstaltung geworden", erinnert sich Kassenchef Henkel. Im Oktober, der genaue Termin steht noch nicht fest, soll auch wieder ein Mondscheingolfen angeboten werden.

Zurück