Magere Resonanz der Vereine beim City-Cup.

13.08.2010 08:42

MSV 05 schreibt 40 Organisationen an doch nur zwei nehmen am Freizeit-Turnier teil.

Springe (ndz). Es war der erste Versuch des MSV 05 Bad Münder/Springe, eine groß angelegte Vereinsveranstaltung ins Leben zu rufen: Die Minigolf-Sportler hatten zum Wettbewerb um den ersten Springer City-Cup aufgerufen.

Siegerehrung: die Schwimmerinnen und die Schützen des Jägercorps.

In der Nachbarstadt gab es diese Veranstaltung bereits, die dort bis zum Weggang des Vereins erfolgreich durchgeführt wurde. Nachdem der Verein nun in Springe richtig sesshaft geworden ist, hatte er 40 Springer Vereine und Organisationen eingeladen. Doch die Resonanz fiel ernüchternd aus: Gerade einmal zwei Klubs waren dem Aufruf gefolgt.

Entsprechend enttäuscht waren die Veranstalter und die Teilnehmer, die erschienen waren. Und dennoch traten sie an. Immerhin: Verlierer gab es an diesem Tag nicht, nur Meister und Vize-Meister. Die drei jungen Damen des Springer Schwimmvereins (SSV), Julia Wildmer, Lisa Damke und Lea Gandyra, maßen ihre Präzision und Technik mit dem Team des Jägercorps Springe, das aus Monika Moritz-Otte, Ingrid und Harald-Carsten von Oesen bestand. Jeder Teilnehmer spielte zwei Runden auf den Bahnen. Am Ende gewann der SSV mit 351 Schlag vor dem Jägercorps mit 394 Schlag souverän.

Zurück