Golf-Duelle im Miniformat.

15.06.2015 09:50

Springer Vereine treffen beim City-Cup aufeinander / FC Bennigsen holt den Sieg.

NDZ/VON HEINZ BAHRE/ Springe. Zunächst sah es so aus, als würde das Wetter dem City-Cup einen Strich durch die Rechnung machen und das Turnier im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fallen. Also hieß es für die Mannschaften erst einmal warten. Schließlich starteten sie mit einer halben Stunde Verspätung in den Wettkampf.



Minigolfland-Vorsitzender Klaus-Dieter Henkel haderte zunächst noch mit der Teilnehmerzahl, hatte er doch Vereine und Verbände in zweistelliger Zahl angeschrieben. Am Ende waren dann sieben Mannschaften mit je drei Personen gemeldet.

Und obwohl es ein freundschaftlicher Wettbewerb war, kam bei den Mannschaften dann doch der Ehrgeiz durch. „Im ersten Durchgang hast du den Ball gleich im ersten Versuch ins Netz gebracht, jetzt hast du schon vier Fehlversuche", tadelte ein Team einen seiner Spieler.

Am Ende des Tages hatte Henkel viele Ergebnisse zusammenzuzählen. Klarer Sieger wurde die Mannschaft des FC Bennigsen, die mit Sabine Meyer, Jan Pulka und Heiko Meyer an den Start ging.

Den zweiten Platz mussten sich die Schützengilde Springe und der Reitclub teilen. Während bei den Frauen Birte Bullerdieck vom Reitclub vorn lag, ging der erste Platz in der Einzelwertung an Jan Pulka.

Aber auch die anderen Teilnehmer ließen den Nachmittag bei kühlen Getränken und Gegrilltem auf der Anlage ausklingen.

Zurück